Politisches Engagement

Politisches Engagement

Die Politik stellt entscheidende Weichen für die Zukunft unserer Region. Damit die Berner Oberländer Holzanliegen konsequent verfolgt und verankert werden, engagiert sich BEO HOLZ auf lokaler, kantonaler und nationaler Ebene um mit Regierungen, Behörden und Entscheidungsträgern gute Rahmenbedingungen zu schaffen. 

Ja zum Berner Energiegesetz

Abstimmung vom 10. Februar 2019 

Am 10. Februar 2019 entscheiden die Stimmberechtigten des Kantons Bern über das revidierte Berner Energiegesetz. BEO HOLZ und die Initiative Holz | BE befürworten das revidierte Berner Energiegesetz. Das Gesetz ist die logische Umsetzung der Energiestrategie 2050 auf kantonaler Ebene, zu der sich auch die Bernerinnen und Berner im Mai 2017 bekannt haben.

Der grossräumige Kanton Bern besitzt die nötigen Mittel, um sich selbständig zu versorgen: mit Solarenergie, Biogas aus der Region und Holz aus dem Berner Wald. Eine dezentrale, einheimische Energieversorgung reduziert die Auslandabhängigkeit. Jährlich fliessen bis 1 Milliarde Franken für Heizöl und Gas aus dem Kanton Bern ins Ausland. Das können wir mit einem JA ändern. Das Berner Energiegesetz sorgt für lokale Versorgungssicherheit.

Das Berner Energiegesetz will die Energieeffizienz und damit den Komfort in den Gebäuden erhöhen sowie erneuerbare Energien fördern. Mit dem Energiegesetz wird weniger fossile Energie genutzt, während einheimische und erneuerbare Energiequellen gefördert werden. Das Gesetz macht Bern unabhängiger von Öl- und Gasimporten aus dem Ausland.

Die Mehrheit der Parteien, ein Grossteil der Wirtschaft, Umweltverbände sowie Vertreterinnen und Vertreter der Städte und Gemeinden machen sich für ein JA zum Energiegesetz stark.

Mit einem JA zum Energiegesetz sorgen wir für verlässliche Rahmenbedingungen und sichere Arbeitsplätze. Davon profitieren unsere innovativen Unternehmen und unser lokales Gewerbe. Auch Mieterinnen und Hauseigentümer profitieren: Wird beispielsweise eine Ölheizung an ihrem Lebensende durch eine Heizung mit erneuerbaren Energien ersetzt, so kostet das etwas mehr, ist aber sinnvoll und zahlt sich langfristig aus.

Wir ersuchen unsere Mitglieder und Partner dem Gesetz am 10. Februar zuzustimmen.

BEO HOLZ und die Initiative Holz | BE, 11. Januar 2019

>> Zur offiziellen Webseite des befürwortenden Komitees